AA

Haken bohrte sich in Hals

Opfer eines ungewöhnlichen Unfalles wurde am Sonntag eine Bäuerin auf der Alpe Matschwitz in Tschagguns. [5.7.99]

Sie lief gegen einen von der Decke hängenden Haken, der sich neben dem Kehlkopf tief in ihren Hals bohrte. Sie mußte mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Die Bäuerin aus dem benachbarten Ort Bartholomäberg war mit dem Melken der Kühe beschäftigt und wollte dabei ungestört bleiben. Deshalb hatte sie die Stalltüre von innen verriegelt, teilte die Sicherheitsdirektion Vorarlberg am Montag mit.

Als sie mit der Arbeit fertig war und zur Tür lief, übersah sie offensichtlich den Haken und zog sich dadurch schwere Verletzungen zu.

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Haken bohrte sich in Hals
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.