AA

Grünen-Landesgeschäftsführer geht

Bregenz - Wie die "Grünen" in einer Aussendung mitteilten, wird der langjährige Landesgeschäftsführer Mario Lechner die Partei verlassen; Lechner sucht eine berufliche Veränderung.

Mario Lechner hat den Vorstand und die Mitglieder der Grünen in einem Brief darüber informiert, dass er nach der Gemeindewahl seine Tätigkeit als Landesgeschäftsführer der Vorarlberger Grünen aufgeben werde. Als Gründe nennt Lechner, dass er sich beruflich verändern wolle und dass die Parteigeschäftsführung mit seinen familiären Verpflichtungen schwer vereinbar sei.

Lechner kann auf eine erfolgreiche Periode zurückblicken. Seit er 2003 als Landesgeschäftsführer Katharina Wiesflecker, die ein Landtagsmandat antrat, nachgefolgte, hat er zwei Landtags-, zwei Nationalrats-, zwei Europa- und zwei Arbeiterkammerwahlen organisiert. Sie brachten bis auf eine Ausnahme – die EU-Wahl 2009 – Zugewinne. Damit verbunden war eine deutlich gewachsene Organisation und drei neue Teilorganisationen – die Grüne Wirtschaft, die Grünen Andersrum und FROG, die junge grüne Plattform.

Ein besonderes Anliegen war dem langjährigen Grün-Politiker, der seit 1984 in der Partei aktiv ist, die politische Partizipation von MigrantInnen. So hat er 2004 das allgemeine passive Wahlrecht in der Arbeiterkammer erstritten, in dessen Genuss somit auch Angehörige von so genannten Drittstaaten kamen. Mit dem Einzug von Vahide Aydın in den Landtag sei den Grünen „ein besonders wichtiger Schritt gelungen“, so Lechner.

„Ich kann die persönliche Entscheidung Mario Lechners gut verstehen und akzeptieren“, hält Vorstandssprecher Johannes Rauch dazu fest, „Ich danke ihm für das große Engagement für die Grünen und freue mich, dass er kommunalpolitisch bei den Bregenzer Grünen aktiv bleibt und damit den Grünen nicht ganz verloren geht!“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grünen-Landesgeschäftsführer geht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen