Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gleitschirmflieger brach sich beide Beine

Mit dem Bruch beider Beine endete am Donnerstagnachmittag der Streckenflug eines Deutschen Gleitschirmfliegers in Vorarlberg.

Der 33-Jährige war mit seinem Fluggerät am Nebelhorn in Oberstdorf/Allgäu gestartet und geriet gegen 14.00 Uhr im Bereich des 2.652 m hohen Mehlsackes im Lechquellgebirge (Bezirk Bludenz) in Schwierigkeiten als sich der Hauptschirm aus bisher unbekannter Ursache zusammenklappte und sich die Leinen verwickelten.

Mit dem Notschirm konnte der Mann schließlich im Bereich der Dalaaser Stafel notlanden. Dabei brach sich der Deutsche laut Miteilung der Sicherheitsdirektion Vorarlberg beide Unterschenkel und musste mit dem Rettungshubschrauber geborgen werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gleitschirmflieger brach sich beide Beine
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.