AA

Gefährliche eBay-Phishing-Mails in Umlauf

Derzeit erhalten Computer-Anwender massenhaft gefälschte E-Mails, in denen sie dazu aufgefordert werden, die Daten ihres eBay-Accounts zu aktualisieren, berichtet die Computerzeitschrift PC Professionell.

Die täuschend echt aussehende Nachricht im HTML-Format enthält eine URL, die nur scheinbar auf »signin.ebay.com« verweist. Dahinter verbirgt sich jedoch ein Link, der auf einen Webserver in Australien verweist.

Unvorsichtige Anwender, die den Link anklicken, kommen auf die URL http://211.60.138.10:680/rock/eBayIsap. Die Seite im Browser sieht zwar täuschend echt aus wie eine originale eBay-Login-Seite. Wer dort jedoch seinen eBay-Namen und das Passwort eingibt, muss damit rechnen, die Daten unwissentlich in kriminelle Hände zu geben, die im Namen des Opfers Geschäfte machen wollen.

Dass das Mail in englischer Sprache verfasst und die Login-Seite ebenfalls in englisch ist, sollte erfahrene eBay-Nutzer stutzig werden lassen – Anwender hier zu Lande erhalten nämlich offizielle eBay-Nachrichten grundsätzlich in Deutsch. Auch ein »Auslaufen des eBay-Accounts«, wie in dem Mail angedroht, ist unglaubwürdig. eBay-Nutzer, die auf Nummer sicher gehen möchten, sollten stets über das eBay-Portal www.ebay.de oder www.ebay.com zur Log-in-Seite des Auktionshauses navigieren. PC Professionell rät dazu, Links in per HTML formatieren E-Mails, die unangekündigt eintreffen, grundsätzlich nicht anzuklicken.

Quelle: weblog.pc-professionell.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Gefährliche eBay-Phishing-Mails in Umlauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen