AA

Für Grönemeyer ist die Flüchtlings-Situation ein "Glücksfall"

Herbert Grönemeyer bei Armin Wolf.
Herbert Grönemeyer bei Armin Wolf. ©ORF/ZiB2
Herbert Grönemeyer hat ein neues Album und ist derzeit in Österreich zu Gast.

Der Musiker Herbert Grönemeyer ist politisch engagiert. Für ihn klingt Politik immer “schwer und tief”, er sieht sie als “organisiertes Zusammenleben von Menschen” an. Am Dienstag war bei Willkommen Österreich zu Gast, am Tag zuvor bei Armin Wolf in der ZiB2. Dort äußerte er sich auch zur Flüchtlings-Debatte, den Erfolg der AfD in Deutschland und warum er in der “FAZ” die Flüchtlings-Situation als “Glücksfall” bezeichnete.

Grönemeyer über Politik

“Ich glaube, wir sind aufgrund unserer Geschichte anfällig für das rechte Gedankengut. Aber ich finde es merkwürdig, dass wir uns vom rechten Gedankengut aufscheuchen lassen. Wir müssen jetzt Haltung beziehen. Die Mitte der Gesellschaft muss sich irgendwann die Frage gefallen lassen: Wolltet ihr diesen Rechtsruck oder wolltet ihr ihn nicht.”

“Tumult”: Neues Album von Grönemyer – auch auf Türkisch
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Für Grönemeyer ist die Flüchtlings-Situation ein "Glücksfall"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen