Fußball-Fan versuchte SBB-Angestellten vor Zug zu stoßen

St. Gallen/CH - Am Mittwochabend gegen 22 Uhr soll ein angetrunkener 38-Jähriger einen 58-jährigen SBB-Angestellten auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Winkeln in St. Gallen angegriffen haben. Der Angreifer soll versucht haben, den SBB-Angestellten vor einen einfahrenden Zug zu werfen.

Der Untersuchungsrichter hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter Tötung eröffnet. Der mutmaßliche Angreifer aus Thun, welcher als Zuschauer am Fussballspiel FC St.Gallen-FC Liverpool teilnahm, ist in Haft. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Der 38-jährige Liverpool-Fan soll sich nach Spielschluss beim SBB-Angestellten nach dem kommenden Zug erkundigt haben. Nachdem der SBB-Angestellte nicht sofort Zeit gehabt habe, soll der 38-Jährige Mann den SBB-Angestellten angegriffen haben und versucht haben, ihn aufs Gleis vor den einfahrenden Zug zu stossen. Nur durch heftige Gegenwehr soll es dem SBB-Angestellten gelungen sein zu verhindern, dass er vor den herannahenden Zug fiel. Dabei seien ihm auch Drittpersonen zu Hilfe geeilt. Der 38-jährige Angreifer wurde von der Kantonspolizei verhaftet.

Die Ereignisse wurden von mehreren Zeugen beobachtet. Die Kantonspolizei St. Gallen bittet dringend Personen, welche Angaben zum Hergang des Angriffs machen können, sich mit dem Polizeikommando St. Gallen, Telefon 071 229 49 49, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei St. Gallen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fußball-Fan versuchte SBB-Angestellten vor Zug zu stoßen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen