Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frontalkollision mit zwei Verletzten auf der Arlbergpassstraße

Stuben - Bei einer Frontalkollision zweier Pkw auf der Arlbergpassstraße in Stuben sind am Donnerstagabend zwei Autofahrer schwer verletzt worden.

Ein 24-jähriger Pkw-Lenker aus Strengen (Bezirk Landeck) musste per Bergeschere von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Er und seine 28-jährige Unfallgegnerin aus Feldkirch wurden per Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen, informierte die Polizei. Die Feuerwehren Stuben und Klösterle waren mit 14 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Zu dem Unfall kam es gegen 17.50 Uhr zwischen Alpe Rauz und St. Christoph, als der 24-Jährige in Richtung Pass fuhr. Auf einem übersichtlichen, geraden Streckenabschnitt geriet der Mann auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Wagen der 28-Jährigen zusammen. Als Unfallursache vermutete die Polizei Sekundenschlaf. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. (APA/Redaktion)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frontalkollision mit zwei Verletzten auf der Arlbergpassstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen