Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Friedensgruppe beschuldigt USA

Nach der Entführung von vier ihrer Aktivisten im Irak hat eine Menschenrechtsorganisation die USA und Großbritannien für die Verschleppung verantwortlich gemacht. "Christian Peacemaker Teams" sendet Freiwillige verschiedener Kirchen in Kriegsgebiete.

„Wir sind wütend, weil das, was unseren Kameraden passiert ist, das Ergebnis der Taten der USA und Großbritanniens ist“, erklärte die in den USA und Kanada beheimatete Gruppe „Christian Peacemaker Teams“ am Dienstag (Ortszeit). Es sei das Ergebnis „des illegalen Angriffes, der Besatzung und der Unterdrückung der Menschen“, hieß es weiter. Die Organisation Christian Peacemaker Teams sendet Freiwillige verschiedener Kirchen in Kriegsgebiete, um dort für Frieden und Gewaltlosigkeit einzutreten. Die vier Entführten, zwei Kanadier, ein US-Bürger und ein Brite hielten sich seit 2002 im Irak auf. Sie waren vor wenigen Tagen entführt worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Friedensgruppe beschuldigt USA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen