AA

Förderateliers für bildende Künstler

Bregenz, Wien – Das BM für Unterricht, Kunst und Kultur schreibt heuer drei Ateliers für bildende Künstlerinnen und Künstler in Wien aus, informiert Kulturreferent LStH Markus Wallner.

Bewerbungsunterlagen (Künstlerbiografie und Dokumentation der bisherigen Arbeiten) können bis 1. November 2007 beim Ministerium eingereicht werden.

Die Ateliers in der Westbahnstraße in Wien-Neubau (7. Bezirk) werden Künstlern für den Zeitraum von vier Jahren zur gastweisen, kostenlosen Benutzung überlassen. Miet- und Betriebskosten trägt die öffentliche Hand, Strom- und Heizungskosten sind von den Atelierbenützern zu bezahlen.

Teilnahmeberechtigt sind hauptberufliche bildende Künstlerinnen und Künstler, die im Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft sind bzw. als Angehörige eines EU-Mitgliedslandes ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben. Die Vergabe der Künstlerateliers erfolgt auf Vorschlag einer unabhängigen Jury.

Einreichungen

Die Einreichungen sind bis Donnerstag, 1. November 2007 (Datum des Poststempels) an das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Minoritenplatz 5, 1014 Wien, zu senden. Jede Einreichung muss mit dem Vermerk “Atelier Westbahnstraße 2007” versehen werden. Für nähere Informationen: BMUKK, Susanna Peterka, Telefon 01/53115-7504, E-Mail susanna.peterka@bmukk.gv.at, Internet www.bmukk.gv.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Förderateliers für bildende Künstler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen