Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ferien ohne Unannehmlichkeiten

Fremde Länder, fremde Sitte und fremde Krankheitskeime. Alles zusammen kann den Urlaub ganz schön verderben. Dr. Elmar Bechter gibt am Dienstag Tipps am "VN"-Telefon.

Vorsorgetipps gibt Dr. Elmar Bechter von der Landes-Sanitätsabteilung am Dienstag von 14 bis 15.30 Uhr am „VN”-Telefon.

Zu einer gründlichen Urlaubsvorbereitung sollte eigentlich auch eine Reiseberatung gehören. Doch einer aktuellen Umfrage zufolge holen gerade etwas mehr als die Hälfte der Europäer eine reisemedizinische Beratung ein. In Amerika sind es sogar noch weniger, nämlich 36 Prozent und im asiatisch-pazifischen Raum gar nur 34 Prozent.

Doch so leichtsinnig sollte man die Ferienfreuden nicht aufs Spiel setzen, zumal eine entsprechende Reiseprophylaxe und richtiges Verhalten am Urlaubsort viele Unannehmlichkeiten verhindern kann. Das betont auch Dr. Elmar Bechter, Vorstand der Sanitätsabteilung im Amt der Landesregierung. Er steht am Dienstag von 14 bis 15. 30 Uhr im Rahmen einer „VN”-Telefonaktion unter der Nummer 05572/4 18 04 für alle Fragen zu diesem Thema zur Verfügung.

Damit die „schönste Zeit im JahrÔ auch wirklich eine solche bleibt und nicht mit tagelangem Rückzug in Toilette und Bett endet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ferien ohne Unannehmlichkeiten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.