Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Stadtmusiker begrüßten den Frühling

Am Sonntagvormittag ging die Frühlings-Matinee der Stadtmusik im Montforthaus über die Bühne.
Am Sonntagvormittag ging die Frühlings-Matinee der Stadtmusik im Montforthaus über die Bühne. ©Wolfgang Efferl/Emir T. Uysal
Am Sonntag gab die Stadtmusik Feldkirch ihre Matinee.
Stadtmusik Matinee

feldkirch. Eröffnet wurde die Matinee im Montforthaus mit dem Marsch „Mars der Medici“ von Johann Wichers. Obmann Johannes Ebli begrüßte zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik, Wirtschaft und die Abordnung der Freunde aus dem Elsass. Im Anschluss widmete er sich voll und ganz den Jubilaren. Kapellmeister Peter Efferl wurde das Silberne Ehrenabzeichen für 20 Jahre Kapellmeister verliehen. Weiters folgten Karl Oberleitner (40 Jahre) und Martin Pleil (25 Jahre). Zu Ehren dieser geehrten „Truppe“ dirigierte Vizekapellmeister Christian Schneider den Alpenjäger-Marsch.

Posaunist brillierte
Mit „Tower-Musik“ von Michel Jean-François startete Efferl in das abwechslungsreiche Programm. Ein Querschnitt durch „Carmen“ führte durch die schönsten Melodien tief in das Geschehen dieser Oper und leitete über mit dem Hinweis zu den Bregenzer Festspielen. Schlichtweg der Höhepunkt der Matinee war Jonathan Scheriau. Er brillierte mit seiner mutigen Art als Posaunist und Solist beim „Concerto for Trombone“ von Nikolai Rimsky-Korsakov und erntete auch entsprechenden Applaus und Wertschätzung. Natürlich waren Kapellmeister Efferl, sein Lehrer im Publikum, Bernhard Kurzemann, und die Stadtmusik ebenfalls angetan von der Leistung. Bei dem Stück „The Vengeance“ von Andrà Waignein konnten einzelne Solisten und die Schlagzeuger ihr Können unter Beweis stellen.
Nach „Maske in Blau“ aus der Operette von Heinz Hentschke und Fred Raymond versetzten die Musikanten die Besucher mit einem Medley von „The best of Neil Diamond“ ebenfalls ein paar Jahre zurück. So manche wurden wieder jünger. Als die Musik sich dann für den „Roller Coaster“ angeschnallt hat, ging ein Lachen durchs Montforthaus. Die Musikanten überraschten die Besucher mit einer Choreografie positiv. Bevor sich Sabine Tschofen von den Gästen verabschiedete, ertönte noch das Stück „Blende auf – Autofahrer unterwegs“ von Werner Müller.

Würdigung von Peter Efferl
Nach dem ersten Zugabemarsch „Ruetz“ überraschten die Musikanten ihren Kapellmeister. Sie bedankten sich bei ihm für seine 20 Jahre lange Hingabe für die Stadtmusik. Als die Musikanten aufstanden und zum Musiklied „Holio“ einstimmten, tobte das Publikum im Saal, und durch den lang anhaltenden Applaus und Standing Ovations wurde zum Ausdruck gemacht, wie sehr Efferl als Kapellmeister geschätzt wurde. Bei der Matinee 2018 wird die offizielle Übergabe des Dirigentenstocks stattfinden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Stadtmusiker begrüßten den Frühling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen