AA

Fast 60 Prozent der Erwachsenen bewegen sich zu wenig

Schwarzach - 58 Prozent der Vorarlberger Erwachsenen machen zu wenig Bewegung, um dauerhaft eine gesundheitliche Wirkung zu erzielen.  Marin Kessler, LH Herbert Sausgruber, LR Siegi Stemer

Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die am Dienstag im Pressefoyer nach der Sitzung der Landesregierung von Sport-Landesrat Siegi Stemer (V) zitiert wurde. Um die Ländle-Bewohner zu mehr sportlicher Betätigung zu animieren, wurde bereits vor einem Jahr die Initiative „Vorarlberg bewegt“ ins Leben gerufen. Am 21. Oktober finden im und um das Festspielhaus nun die “2. Vorarlberger Bewegungsfestspiele“ statt.

Für die Erhebung zum Gesundheitsverhalten der Vorarlberger Bevölkerung und ihrem Bedarf an gesundheitsfördernden Maßnahmen wurden von März bis Mai 2007 mehr als 900 Personen befragt, etwa die Hälfte davon Kinder der vierten Volksschulstufe, die andere Hälfte bestand aus Erwachsenen über 18 Jahre. Gemäß der Umfrage bewegen sich 42 Prozent der Vorarlberger Erwachsenen ausreichend. Damit liege Vorarlberg im Vergleich gut – im Österreich-Schnitt sind nur 25 Prozent ausreichend körperlich aktiv, europaweit sind es 31 Prozent – „trotzdem sind diese Zahlen alles andere als ein Grund zur Zufriedenheit“, so Stemer.

Bei den Kindern wurde deutlich, dass mehr als die Hälfte mit Herumtollen und Spielen ein tägliches Bewegungspensum erreicht. Dennoch gaben mehr als 20 Prozent der Buben und über 30 Prozent der Mädchen an, sich an keinem Tag der Woche sportlich zu betätigen.

Stemer verwies auf eine Vielzahl von Aktionen, die seit dem Start von „Vorarlberg bewegt“ im Vorjahr gesetzt wurden. „Wir sehen die Initiative mehrfach bestätigt“, betonte der Landesrat. Die Botschaft der Aktion laute, dass regelmäßige Bewegung die Gesundheit und damit die Lebensqualität fördert. Angesprochen ist die gesamte Bevölkerung, insbesondere aber die Jugend.

Die Premiere der „Vorarlberger Bewegungsfestspiele“ im vergangenen Jahr wurde von rund 20.000 Interessierten besucht. Im heurigen Jahr wird das Angebot noch ausgebaut. Insgesamt können an über 100 Stationen Informationen über Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung gesammelt und ausprobiert werden. Am Seeufer wird eine „Bewegungsmeile“ eingerichtet, und auch das Bodenseeschiff MS Vorarlberg wird in ein „Fitnessschiff“ umgerüstet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fast 60 Prozent der Erwachsenen bewegen sich zu wenig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen