EU-Vorsitz verwechselte Nationalfarben der Finnen

Wieder einmal hat es ein EU-Vorsitz nicht geschafft, die Flaggen aller EU-Mitgliedsländer richtig darzustellen. Auf dem vor gut einer Woche im überdachten Innenhof des EU-Ratsgebäudes in Brüssel aufgehängten, zehn Meter großen "Strandball" mit den Flaggen aller EU-Nationen ist Finnland nicht vertreten. Sehr wohl findet sich dort aber ein offenbar die finnische Flagge darstellendes Farbenband mit einem weißen Kreuz auf blauem Hintergrund, was eine Umkehrung der finnische Nationalfarben bedeutet.

Dieser Lapsus entging dem aufmerksamen Auge der Nordländer natürlich nicht: Die finnische Vertretung in Brüssel habe die Angelegenheit dem französischen Ratsvorsitz zur Kenntnis gebracht, schrieb die Wirtschafts-Tageszeitung “Kauppalehti” am Mittwoch. Im übrigen seien aber keine weiteren Schritte geplant, man betrachte die Angelegenheit lediglich als für Frankreich “unangenehm”.

In einem Kommentar bezeichnete “Kauppalehti” den Schnitzer als “Blamage” und “dummen, humoristischen Vorfall, den wir mit einem guten Selbstbewusstsein ausgestattete Finnen mit einem Lächeln und Achselzucken übergehen können”. Allerdings verabsäumt “Kauppalehti” auch nicht darauf hinzuweisen, dass die Farben der finnischen Flagge nicht nur vertauscht worden seien, sondern auch noch das Blau den falschen Ton hat.

Das österreichische EU-Vorsitz-Logo vor zwei Jahren enthielt die Farben der estnischen Flagge in falscher Reihenfolge. Damals hatte man den Schnitzer sowohl seitens Österreichs als auch Estlands diplomatisch als künstlerische Freiheit des Logo-Designers, des Niederländers Rem Kohlhaas, vom Tisch gewischt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • EU-Vorsitz verwechselte Nationalfarben der Finnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen