AA

Erster Tagesmüttertag in St. Arbogast

Über einhundertzwanzig Tagesmütter fanden sich beim ersten Vorarlberger Tagesmüttertag in St. Arbogast ein. Seit der Gründung 1994 wurden in Vorarlberg 2.358 Kinder betreut von bisher 872 ausgebildeten Tagesmüttern.

Nach den einleitenden Worten der Landesrätin Greti Schmidt, die die Arbeit der Tagesmütter landesweit als unverzichtbarer Bestandteil der Kinderbetreuung rühmte, bestätigte auch die Geschäftleiterin der Vorarlberger Tagesmütter GmbH, Barbara Bohle die Wichtigkeit dieses flexiblen Betreuungskonzepts.

„Kinder brauchen Werte“ hieß der Vortrag den die Schweizer Pädagogin Susanne Stöcklin-Meier alltagsnah und mit praktischen Beispielen den Tagesmüttern vortrug. „Es tut gut sich mit Kolleginnen auszutauschen“ bestätigte Tagesmutter Ingrid Kohler aus Bregenz, die zur Zeit fünf Tageskinder in Betreuung hat. Das Nachmittagsprogramm gestaltete sich in verschiedenen Workshops. Vom Lachseminar, über Halsschmuck filzen, griechische Tänze und eine intensive Begegnung mit der Natur waren für die zahlreichen Tagesmütter eine willkommene Abwechslung vom Betreuungsalltag.

Tagesmütter gesucht

Seit der Gründung 1994 wurden in Vorarlberg 2.358 Kinder betreut von bisher 872 ausgebildeten Tagesmüttern. Was früher noch als „Nachbarschaftshilfe“ galt entwickelte sich zu einem unabkömmlichen Berufszweig. Aufgrund der Aktualität zum Thema Kinderbetreuung sucht der Verein nach wie vor Frauen die Interesse haben in diesem Arbeitsbereich tätig zu sein. Ab einer gewissen Anzahl von Betreuungsstunden ist eine Anstellung vorgesehen.

Individuelle Betreuungszeiten

„Da die Tagesmütter die Kinder bei sich zuhause betreuen, sind sie an keine Öffnungszeiten gebunden und passen sich so dem Tagesplan der berufstätigen Eltern an“, so Barbara Bohle. Derzeit sind in 67 Vorarlberger Gemeinden 137 Tagesmütter „im Dienst“. Theoretisch wäre es möglich noch weitere 455 Kinder aufzunehmen. Die Betreuungsstunden werden individuell vereinbart, von ganztags,- halbtags- und stundenweiser Betreuung sowie Randzeitenabdeckung wie Wochenenddienste, Schichtzeiten und Nachtdienst.

Ausbildungsmöglichkeiten als Tagesmutter

Alle Frauen die sich für diesen Beruf entscheiden besuchen ein zweijähriges Seminar mit den Schwerpunkten rund ums Kind. Gewaltfreie Erziehung, Kommunikation, Psychologie, Spielpädagogik, Erste Hilfe und Homöopathie sind nur einige der wichtigsten Themen die von ausgewählten Referenten vermittelt werden. Weiter,- und Fortbildungen sind ein wichtiger Bestandteil in der jeweiligen Tagesmüttergruppe und ist in der Arbeit mit Kindern unbedingt notwendig.

Verein Tagesbetreuung
Reichsstrasse 126
6800 Feldkirch
Tel.: 05522/ 71 8 40, fax: -3
Email: office@vtb.at
Homepage: www.verein-tagesbetreuung.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erster Tagesmüttertag in St. Arbogast
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen