AA

Erneut Juwelenraub in Frankreich - Cartier die Tür eingeschlagen

In Frankreich ist erneut ein Edel-Juwelier ausgeraubt worden. Im zentralfranzösischen Lyon schlugen vier vermummte Männer mit einem Vorschlaghammer die gesicherte Tür einer Cartier-Filiale ein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Sie hätten Personal und Kunden mit automatischen Waffen bedroht und die Schmuck- und Uhren-Vitrinen leergeräumt. Über die Höhe der Beute wurde zunächst nichts bekannt. Nach ihrer Flucht in einem Auto fehlte von den Tätern jede Spur.

Erst vor zwei Wochen war in Paris der Edeljuwelier Chaumet am Place Vendôme ausgeraubt worden. Dabei erbeuteten die Diebe Schmuck im Wert von 1,9 Millionen Euro. Schon im Juni hatte ein Einzeltäter beim Luxusjuwelier Chopard am selben Platz eine Millionenbeute gemacht. Spektakulärster Fall aus jüngster Zeit war im Dezember vergangenen Jahres der Überfall auf den Juwelier Harry Winston in Paris, wobei die Diebe Ware im Wert 85 Millionen Euro mitgehen ließen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Erneut Juwelenraub in Frankreich - Cartier die Tür eingeschlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen