Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Elektromobilität steht in Sulzberg im Fokus

E-Fahrzeuge können am 8. Oktober vormittags beim Feuerwehrhaus kostenlos getestet werden. Dazu gibt es Informationen von Fachleuten.

Sulzberg (me) Interessierte können sich am 8. Oktober in Sulzberg von der Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen überzeugen. Verschiedene Elektroautos wie Mercedes B 250 e, e-Golf, Kia Soul, Tesla, Zoe, BMW i3, Nissan Leaf sowie ein E-Motorrad und ein E-Roller stehen zum kostenlosen Testen bereit. 

 

Fachleute informieren

Das Programm beginnt mit der Besichtigung der Elektrofahrzeuge ab 9.30 Uhr. Mobilitätsexperten wie Christoph Breuer von der Kairos gGmbH Bregenz, Steffen Riedel, Klimaschutzmanager am Landratsamt Lindau, sowie Stefan Hartmann von der Vlotte und Gerald Swoboda informieren zwischen 10 und 11 Uhr über Hintergründe. Dabei geht es um Antworten auf Fragen wie: Wie fährt sich ein Elektroauto? Wäre das eine Alternative für meinen Alltag? Was mache ich, wenn die Batterie kaputt geht? Wo kann ich „tanken“? Wie weit kann ich mit einem Elektroauto fahren? Was kostet ein E-Auto in der Anschaffung und im Unterhalt?

Carsharing

Wer E-Autos dauerhaft nutzen möchte, ohne sich ein eigenes Auto anzuschaffen, ist beim Carsharing Angebot in Sulzberg richtig. Das Sulzberger Projekt wird von Martin Baldauf vorstellt. Christoph Kirmair berichtet von seiner Österreich-Rundfahrt mit dem e-Golf. Eine Fahrzeugsegnung und eine internationale Sternfahrt von Elektrofahrzeugen nach Sulzberg sind weitere Highlights des Vormittags.

Energieregion

Unter dem Titel „Gut – Genug” bildet die Energieregion Vorderwald interessierte Menschen in wichtigen Themen zur Energieautonomie aus. Nach der Ausbildung werden dann selbst Projekte umgesetzt – und dafür gibt es eine Entschädigung in Form von Einkaufsgutscheinen der Gemeinden. In den Jahren 2014/15 ging es um das Thema „Einkaufen und Essen, was uns und dem Klima gut tut”. Im April 2016 startete die zweite Runde „Gut – Genug“ mit dem Fokus auf Elektromobilität. Die Veranstaltung in Sulzberg ist eine Initiative von Leonhard Giselbrecht.

Die Teilnehmer sind eingeladen in gemütlicher Atmosphäre zu diskutieren und fachsimpeln. Für Verpflegung ist gesorgt

 

 

Programm

Feuerwehrhaus Sulzberg

ab 9.30 Uhr: Besichtigung der Elektrofahrzeuge

10.00 bis 11.00 Uhr: Fachleute informieren

ab 11.00 Uhr: Elektrofahrzeuge kostenlos testen

Sternfahrt von Elektrofahrzeugen nach Sulzberg

 

Fahrzeugsegnung durch Ortspfarrer Peter Loretz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Elektromobilität steht in Sulzberg im Fokus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen