Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ediths Onlinehandel: "Wir waren Goldfische im Haifischbecken"

©VOL.AT/Steurer
Diese Woche gab Ediths das Ende des Onlineverkaufs bekannt, das Geschäft in Götzis ist bereits geschlossen. Stattdessen kommt ein neuer Standort im Oberland - der Onlinehandel sei ein gescheitertes Experiment.

Vor dreieinhalb Jahren wurde der Standort in Götzis eröffnet, vor zweieinhalb Jahren der Onlineshop. Beide fanden nun mit diesem Sommer ihr Ende. Damit ist der auf den skandinavischen Lebensstil ausgerichtete Wohnaccessoire-Händler aus dem Bregenzerwald nur noch mit Geschäftsräumlichkeiten in Bizau und Dornbirn vertreten.

Götzis zieht nach Feldkirch

Edith und Remo Klinger wollten am Freitagnachmittag die Umstrukturierung als Korrekturen verstanden wissen. Der Standort in Götzis in einer “Pippi-Langstrumpf-Villa” sei schlussendlich zu personalintensiv und unübersichtlich gewesen. Dies wolle man ab 2019 mit dem Standort im künftigen Jahnviertel von Feldkirch korrigieren. Das Personal von Götzis werde daher auch weiterbeschäftigt.

Onlinehandel als gescheitertes Startup

Anders jedoch mit den vier für den Onlinebereich zuständigen Damen, diese würden sich derzeit laut den Geschäftsführern erfolgreich nach neuen Beschäftigungen umsehen. Der Onlineverkauf habe nicht in den erwarteten Größenordnungen gewirtschaftet und habe kein Verbesserungspotential gezeigt. Dafür wurden jedoch Erfahrungen gewonnen: In einem 80-Kilometer-Umkreis wurde quasi nie online eingekauft, sondern nur im Geschäft.

80 Prozent des Umsatzes habe man auf dem deutschen Markt gemacht. Hier sei man aber auch gegen die großen im Onlinehandel angetreten. Außerdem funktioniere der Onlineverkauf ganz anders als der stationäre Verkauf. Man konzentriere sich daher auf erfolgreichere Geschäftsfelder wie die beiden verbliebenen Standorte und “ediths Wohnen” in Bizau. Hier handelt es sich um ein Haus mit drei Ferienwohnungen und einem Hotelzimmer im skandinavischen Stil.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ediths Onlinehandel: "Wir waren Goldfische im Haifischbecken"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen