AA

Drei ÖM-Titel für Mayr-Krifka

Kühles und zeitweise regnerisches Wetter hat auch den zweiten Tag der österreichischen Leichtathletik-Staatsmeisterschaften in Lienz beeinflusst. Es bleibt bei derzeit sechs Athleten für Helsinki.

Kein Sportler erbrachte ein Limit für die Weltmeisterschaften im August in Helsinki (6. bis 14. August), es bleibt bei den bisher sechs qualifizierten ÖLV-Aktiven Günther Weidlinger (5.000 m, 3.000 m H), Martin Pröll (3.000 m H), Karin Mayr-Krifka (200 m), Roland Schwarzl (Zehnkampf), Andrea Mayr (3.000 m H) und Elmar Lichtenegger (110 m Hürden).

Mayr-Krifka (SV Schwechat) gewann in Lienz natürlich auch über die 200 m (23,80 Sek.), sie war mit drei Goldmedaillen (weiters 100 m, Staffel) die erfolgreichste Athletin dieser Titelkämpfe. Stark lief der Kärntner Lichtenegger (Dr. Auer AC), er gewann die 110 m Hürden in 13,65 Sek., Zehnkämpfer Schwarzl (Union Salzburg) wurde in 14,74 Sek. Dritter.

Den Diskusbewerb gewann Gerhard Mayer (SV Schwechat) mit 60,19 m, das Limit für Helsinki beträgt 63,00 m. Qualifikationsschluss ist am 24. Juli. U23-EM-Teilnehmerin Veronika Watzek (Vienna Cricket FC) entschied im Kugelstoßen und Diskuswerfen das Generationenduell mit Sonja Spendelhofer für sich.

Im Rahmen der Titelkämpfe beschloss der ÖLV-Vorstand einstimmig, Susanne Pumper (ÖM-Titel über 1.500 m und 5.000 m) zur Halbmarathon-WM am 1. Oktober in Edmonton zu entsenden. Pumper war am 22. Mai bei ihrem Sieg in Wien mit 1:13:20 Stunden (ÖLV-Rekord) 20 Sekunden über dem Limit geblieben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Drei ÖM-Titel für Mayr-Krifka
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen