AA

Doppelhaus in Röns brannte lichterloh

Über Röns lag am Dienstag morgen eine große Wolke dunklen Qualms. Das Doppelhaus, in dem ein Ehepaar und eine Familie mit fünf Kindern lebten, ist komplett ausgebrannt.     

120 Feuerwehrleute mehrerer Wehren kämpften stundenlang gegen die Flammen. Am Anfang der Löscharbeiten gab es einige Schrecksekunden: der Hydrant am Haus war durch die tagelange Eiseskälte eingefroren: “Wir haben dann eine Löschwasserleitung zu anderen Hydranten gelegt, die Verzögerung war nur kurz”, berichtet Einsatzleiter Edi Muther.

Der Brand bricht gegen acht Uhr am Morgen aus. Die Bewohner samt Hunden können sich zum Glück rechtzeitig aus dem Gebäude retten, Niemand wird verletzt, doch allen steht der Schock über den Verlust des Zuhauses ins Gesicht geschrieben. Marion Pöschl, die mit Mann und drei Kindern in der linken Hälfte des Hauses wohnte, steht ungläubig vor der rauchenden Ruine. “Ich weiß nicht, wie das passieren konnte. Arbeiter, die das Haus sanieren, haben den Brand bemerkt und uns alarmiert. Wir haben die Hunde gerufen und sind raus, die Kinder waren zum Glück in der Schule.”

Nicht versichert

Hauseigentümer Friedrich Brunauer aus Feldkirch eilte sofort zur Brandstelle, er vermutet den Kamin als Ursache “Es gab schon vor Jahren einmal Probleme mit dem Kamin”, erzählt er den “VN”. “Das Haus sollte derzeit generalsaniert werden, der Sachschaden ist aber nicht das Problem, viel schlimmer ist die Situation der fünfköpfigen Familie, sie ist nicht hausratversichert, steht vor dem Nichts”, so Brunauer. Ersatzwohnungen wurden organisiert, doch das finanzielle Problem bleibt. “Um die Familie zu unterstützen, haben wir eine finanzielle Soforthilfe der Gemeinde organisiert”, so Bürgermeister Anton Gohm gegenüber den “VN”.

Marion Pöschl und ihre Familie wohnen jetzt in einer Notwohnung in Feldkirch-Altenstadt. “Wir sind immer noch sehr geschockt und wissen nicht, wie es weitergehen soll”, sagte die 32-jährige Hausfrau am Abend nach dem Brand im “VN”-Gespräch.

Brandermittler waren am Dienstag in Röns, um die Ursache des Feuers zu klären.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Doppelhaus in Röns brannte lichterloh
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.