AA

Die Neujahrsvorsätze der Vorarlberger

Die Vorarlberger haben kaum Neujahrsvorsätze für 2013.
Die Vorarlberger haben kaum Neujahrsvorsätze für 2013. ©dpa
Schwarzach - Zum Jahreswechsel nimmt sich so manch einer etwas für das neue Jahr vor. VOL.AT hat sich umgehört, welche Neujahrsvorsätze die Vorarlberger haben und mit welchem Gefühl sie dem Jahr 2013 entgegen blicken.
Haben Vorarlberger Vorsätze?
Liebesvorsätze für das neue Jahr
2013: Österreicher optimistisch

Neujahrsvorsätze kennt jeder: Abnehmen, Rauchen aufgeben, mehr Sport, weniger Süßigkeiten, etc. Bei den Vorarlbergern scheinen die Vorsätze dieses Jahr jedoch rar ausgefallen zu sein: „Ich habe keine Neujahrsvorsätze, denn es kommt eh so, wie es kommen muss. Darum blicke ich sehr positiv in die Zukunft“, so Gabi Huber aus Dornbirn. Auch Thomas Schmedler aus Lauterach hat sich noch keine Gedanken für irgendwelche Ziele im neuen Jahr gemacht und bleibt gelassen: „Vielleicht wird es sich noch entscheiden. Schauen wir einfach mal.“ Sandra Mitternöcker findet Neujahrsvorsätze grundsätzlich unnötig und hat selbst keine. „Für was braucht man sie? Es verwirft sie eh jeder im nächsten Jahr wieder.“ Der 14-jährige Lukas Strohhäusl hat noch nicht darüber nachgedacht, was er sich für das kommende Jahr vornehmen soll.

Gemischte Meinungen zum Jahr 2013

„Ich hoffe sehr, es wird besser als 2012, ich werde es einfach auf mich zukommen lassen“, so der 40-jährige Thomas. Sandra aus Dornbirn vertritt dieselbe Meinung: „Hoffentlich wird es besser als 2012.“  Positiver gestimmt ist die Wolfurterin Gabi: „Nachdem wir den Weltuntergang überstanden haben, wird es hoffentlich so gut weitergehen wie bisher.“ Die 14-jährige Lisa aus Hard interessiert sich wenig für das neue Jahr: „Es wird eh so weiter gehen wie bisher.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Die Neujahrsvorsätze der Vorarlberger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen