Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Protestkomitee tagt erst nach Ostern

©Luggi Knobel
In der Causa RW Rankweil wird die zweite Instanz über das Nichtantreten und die Strafbeglaubigung im Spiel gegen Dornbirner SV ein Urteil kundtun.

Protestkomitee tagt nach Ostern

RANKWEIL. Am Dienstag, 23. April, nach Ostern tag das Protestkomitee des Vorarlberger Fußballverbandes mit Vorsitzendem Wolfgang Schwarz und den beiden Mitgliedern Olivia Lerch und Hans Peter Lorenz zur Causa RW Rankweil. In erster Instanz hat der STRUMA die VL-Begegnung von RW Rankweil und Dornbirner SV wegen Nichtantreten von Rankweil mit 3:0 und drei Punkten für die Haselstauder strafbeglaubigt, Rankweil erhält zudem eine Ordnungsstrafe von 500 Euro. „Für uns Unverständlich das das Spiel nicht verschoben wurde. Wir hoffen das das Urteil in erster Instanz aufgehoben wird und eine Neuaustragung der Partie“, sagt RW Rankweil Obmann Gernot Eiler. Gibt das Protestkomitee dem Urteil der STRUMA Recht, dann können die Rankweiler nur noch den Weg über den ÖFB gehen. Apropos Rankweil: Stipo Palinic bleibt auch definitiv Trainer in der nächsten Saison 2019/2020.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Das Protestkomitee tagt erst nach Ostern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen