AA

Burma: Zweites Treffen Gambaris mit Suu Kyi

©EPA
Der Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen, Ibrahim Gambari, ist am Dienstag vor seinem Abflug aus Burma überraschend ein zweites Mal mit der seit Jahren unter Hausarrest stehenden Symbolfigur der Demokratiebewegung, Aung San Suu Kyi, zusammengetroffen.

Das kurze Gespräch fand wie jenes vom Sonntag in einem Gästehaus der Regierung in Rangun statt. Die Friedensnobelpreisträgerin steht an der Spitze der Nationalen Liga für Demokratie (NLD), die 1990 Wahlen zu einer konstituierenden Nationalversammlung mit Vierfünftelmehrheit gewonnen hatte. Die herrschenden Militärs verweigerten jedoch die Machtübergabe.

In der neuen Hauptstadt Naypyidaw war der stellvertretende UNO-Generalsekretär zuvor von Juntachef Generalissimus Than Shwe empfangen worden. Ein UNO-Sprecher hatte zuvor erklärt, Gambari werde die Junta auffordern, die Unterdrückung friedlicher Proteste zu beenden, Inhaftierte freizulassen und demokratische Reformen einzuleiten. Eine geplante Zusammenkunft mit ausländischen Diplomaten in der früheren Hauptstadt Rangun sagte der Nigerianer Gambari vor seinem Abflug ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Burma: Zweites Treffen Gambaris mit Suu Kyi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen