Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bundesheer ist keine Spielwiese

Anlässlich der Angelobung von 36 Rekruten des ABC-Abwehrzuges der Stabskompanie betonte LR Schwärzler, dass das Bundesheer unverzichtbare Aufgaben zum Schutz der Bevölkerung erfüllt.

“Gerade im Rahmen des Katastrophenschutzes und der sicherheitspolizeilichen Assistenzleistungen haben unsere Soldaten in den vergangenen Jahren bewiesen, dass die Bürgerinnen und Bürger auf sie zählen können”, so Schwärzler.

Trotz der sich verändernden Bedrohungslage und sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen müsse klar sein, dass funktionsfähige regionale Sicherheitsstrukturen weiterhin aufrecht zu erhalten sind, um im Katastrophen- und Einsatzfall Schutz und Hilfe bieten zu können. Schwärzler: “Gerade für die Menschen in den Bergregionen ist es wichtig, dass die Sicherheitseinrichtungen funktionieren und ausreichend Hilfs- und Rettungskräfte verfügbar sind, denn schnelle Hilfe ist doppelte Hilfe.”

Die Bundesheer-Reformkommission habe die Aufgabe, die Auswirkungen herrschender und zu erwartender nationaler und internationaler Unsicherheitsfaktoren und Bedrohungspotentiale zu erörtern sowie die Möglichkeiten zur Erfüllung anspruchsvoller Aufgaben im Rahmen der EU-Verpflichtungen zu diskutieren und Grundlagen für die Entwicklung bedarfsgerechter Streitkräfte im Wege einer umfassenden und nachhaltigen Reform des Österreichischen Bundesheeres zu erarbeiten. Dazu ist es laut Schwärzler “notwendig, dass das Bundesheer über geeignete Regionalstrukturen verfügt, um die ihm zukommenden Sicherheitsaufgaben bestmöglich wahrnehmen und durch eine gute Aus- und Fortbildung die Einsatzfähigkeit der Soldaten erhalten zu können.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bundesheer ist keine Spielwiese
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.