AA

Bewegung beim Genussmarathon

Rund 700 Läuferinnen und Läufer haben am Samstag für den Feldkircher Genussmarathon die Laufschuhe geschnürt. Glückliche und zufriedene Gesichter gab es beim Zieleinlauf.

Die Teilnehmerzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Mit Laufseminaren und Informationsveranstaltungen konnten die Veranstalter im „Europäischen Jahr der Erziehung durch Sport“ auch sehr viele Jugendliche für den Genussmarathon begeistern. Es ging nicht um Zeit und Sieg, es ging um genussvolle Bewegung im Einklang mit dem eigenen Körper. Vier Distanzen konnten gelaufen werden, 25 Läuferinnen und Läufer wagten sich auf die volle Distanz von 42,2 km.

Trotz Herzattacke

Neben dem gemeinsamen Lauferlebnis sei insbesondere der gesundheitliche und vorbeugende Aspekt des Laufens hervorzuheben, so Prim. Dr. Werner Benzer, medizinischer Leiter des Laufevents. „Bewegungsmangel ist ein ernst zu nehmender Risikofaktor für eine Herzerkrankung“. Dass aber auch nach einer Herzattacke Sport und Bewegung zum Wohlbefinden beitragen, zeigten rund 30 Männer und Frauen: Sie haben ihre Krankheit überwunden und beim Viertelmarathon ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bewegung beim Genussmarathon
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.