Barack Obama auf den Spuren seiner Ahnen in Kenia

©Der Ex-US-Präsident war Gast beim Start eines Wohltätigkeitsprojektes seiner Halbschwester.
Der Ex-US-Präsident war Gast beim Start eines Wohltätigkeitsprojektes seiner Halbschwester.

Barack Obama zu Besuch in Nyangoma, im Westen von Kenia, am Montag, im Rahmen eines Wohltätigkeitsprojektes seiner Halbschwester Auma Obama. Er wandelt hier in gewisser Hinsicht auf den Spuren seiner Vorfahren: Der frühere US-Präsident Barack Obama war am Sonntag in Kenia angekommen, in der Heimat seines Vaters.

Treffen mit Kenias’ Politiker

Es ist sein erster Besuch hier, seit er das Amt des Präsidenten an Donald Trump abgegeben hat. Obama traf sich mit dem Präsidenten von Kenia, Uhuru Kenyatta sowie weiteren führenden Politikern. Obama sollte als guter Kenia-Kenner auch mit Oppositionsführer Raila Odinga sprechen, der jüngst zustimmte, mit Kenyatta zusammenzuarbeiten nach der umstrittenen Wahl im Jahr 2017.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Barack Obama auf den Spuren seiner Ahnen in Kenia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen