AA

Badeunfall: Vater reanimierte Tochter

Höchst - Zu einem Zwischenfall kam es Freitagnachmittag in Höchst. Gegen 16.40 Uhr planschte ein 36-jähriger Höchster mit seiner eineinhalb Jahre alten Tochter im hauseigenen Schwimmbecken.

Die Mutter saß nur wenige Meter entfernt auf der Terrasse. Als sich der Vater für einen kurzen Moment zu seiner Frau umdrehte, kippte die kleine Katharina samt ihrer aufblasbaren Schwimmhilfe um und tauchte dabei mit dem Kopf unter Wasser.

Der Vater reagierte blitzschnell und zog sein Töchterchen, das offensichtlich Wasser verschluckt und für kurze Zeit zu atmen aufgehört hatte, aus dem Wasser und leistete sofort Erste Hilfe. Unmittelbar nach Beginn der Reanimation spie das Mädchen das Wasser aus, atmete selbstständig weiter und begann lautstark zu weinen. Beim Eintreffen der Streife Höchst II war Katharina bereits wieder bei vollem Bewusstsein.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde das Kleinkind mitsamt der Mutter mit dem ÖAMTC-Hubschrauber „Christophorus 8“ in das Krankenhaus Dornbirn geflogen, wo es bis heute Vormittag zur Beobachtung bleiben muss. Erste Untersuchungen in Dornbirn brachten die erlösende Nachricht: Die kleine Katharina bleib beim Badeunfall unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Badeunfall: Vater reanimierte Tochter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen