Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auch große Autos können sparsam und sauber sein

ÖAMTC-EcoTest mit kleiner Sensation: Der Volvo V70 erhält als erstes konventionelles Auto fünf Sterne.

Seit dem Jahr 2003 führt der ÖAMTC laufend EcoTests durch, in denen Neuwagen auf CO2-Ausstoß und Schadstoff-Emissionen getestet werden. Diese Tests sollen dem Verbraucher den Vergleich von Fahrzeugen gleicher Größe und Fahrzeugklasse erleichtern. Beim jüngsten EcoTest gab es eine kleine Sensation. Mit dem Mittelklasseauto Volvo V70 hat erstmals ein konventionell angetriebenes Fahrzeug fünf Sterne erreicht. Damit lässt der Schwede im Gesamtergebnis sogar Kleinstwagen wie den Hyundai i10 1.1 oder den Opel Agila 1.3 CDTI ecoFlex hinter sich. Und auch neu vorgestellte Fahrzeuge, wie der Opel Astra 1.7 CDTI aus der unteren Mittelklasse, brauchen mehr Kraftstoff. “Hiermit ist der Beweis erbracht, dass auch herkömmliche Autos ohne Gas- oder Hybridantrieb sparsam und sauber sein können”, sagt Max Lang, Cheftechniker des ÖAMTC.
 
Der Volvo V70 schafft seine fünf Sterne mit dem neu eingeführtem 1.6D DRIVe Dieselmotor mit 80 kW Leistung. Auffallend ist der niedrige Verbrauch: “Nicht einmal fünf Liter auf 100 Kilometer in dieser Fahrzeugklasse, das ist wirklich eine starke Leistung”, schildert der ÖAMTC-Techniker. Der bisherige Beste in der gleichen Klasse, der Mercedes E 200 CDI BlueEFFICIENCY T-Modell, liegt jetzt mit fünf Punkten Abstand auf dem 2. Platz. Der Volvo legt einiges vor: Er braucht je 100 km Fahrtstrecke knapp einen Liter Diesel weniger und spart im Vergleich je gefahrenem Kilometer 24,8g/CO2 ein.
 
“Der Volvo hat im Eco Test gezeigt, was mit konventioneller Antriebstechnik technisch möglich ist, um Kraftstoff einzusparen”, sagt der ÖAMTC-Experte. Für die Zukunft fordert der ÖAMTC daher, dass alle Hersteller verbrauchsoptimierte und saubere Fahrzeuge anbieten. “Dass das möglich ist, wurde jetzt gezeigt”, sagt Lang.
 
Über den ÖAMTC-EcoTest
 
Der ÖAMTC-EcoTest ist ein Bewertungsverfahren, das eine ganzheitliche Bewertung des Pkw-Betriebes vornimmt. Schadstoff-Emissionen (Kohlenmonoxid CO, Kohlenwasserstoffe HC, Stickoxide NOx und Partikel) sowie der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid CO2 werden gemessen und mit einem Punktesystem bewertet. Die Besonderheit: Die Messungen erfolgen praxisnah, d. h. zusätzlich zu den gesetzlichen Typprüfungstests im Neuen Europäischem Fahrzyklus (NEFZ) wird im Abgaslabor auch mit Klimaanlage gefahren und ein Autobahntest durchgeführt. Das Ergebnis ist eine einfach nachvollziehbare Bewertung mit maximal 100 Punkten und bis zu fünf Sternen für jeden Pkw. Die neuesten EcoTest-Ergebnisse stehen laufend online zur Verfügung.
 
Noch mehr Infos zum ÖAMTC-EcoTest sowie alle Ergebnisse gibt es im Internet unter www.oeamtc.at/tests/eco

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • Auch große Autos können sparsam und sauber sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen