Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Angeklagter lässt Brandstifterprozess platzen

Der Angeklagte kann aus gesundheitlichen Gründen nicht erscheinen.
Der Angeklagte kann aus gesundheitlichen Gründen nicht erscheinen. ©VOL.at: Bernd Hofmeister
Feldkirch – Eigentlich hätte heute der Prozess gegen jenen 45-jährigen Mann, welcher beschuldigt wird, im September in Wolfurt ein Haus angezündet zu haben, fortgesetzt werden sollen.
Brand-Ruine in Wolfurt
Brandstiftung löst Hausbrand aus
Brandstifter gefasst

Eine 80-Jährige wurde in letzter Sekunde aus dem Haus gerettet, der Sachschaden betrug 140.000 Euro.

Alle waren zum Schöffenprozess bereit, nur der Angeklagte ließ Richter Othmar Kraft in letzter Sekunde wissen, dass er krank sei. Eine halbe Stunde vor Verhandlungsbeginn faxte der Mann ein ärztliches Attest, wonach er krank sei. Zu spät, um den sonstigen Geladenen abzusagen.

Der neue Termin ist nun am 6. Februar. Dann sollte sich endgültig entscheiden, ob jener Mann, der damals für ein Flammenmeer sorgte, wegen Brandstiftung verurteilt wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Angeklagter lässt Brandstifterprozess platzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen