AA

Altach mit wichtigem Heimsieg

Drei Punkte für Altach
Drei Punkte für Altach ©GEPA
Dank eines Treffers von Hannes Aigner gewinnt der CASHPOINT SCR Altach gegen Grödig mit 1:0.
Altach-Grödig 1:0

Wichtiger Heimsieg

Dank eines 1:0-Heimsieges (0:0) erhöht der SCR Altach den Abstand auf Schlusslicht Grödig auf acht Punkte. Hannes Aigner erzielte den einzigen Treffen der Partie (56.).

Die Hausherren starteten abgeklärt in die Partie. Das Selbstbewusstsein nach dem Sieg in Ried merkte man den Rheindörflern an. Weil der Vorsprung auf das Schlusslicht vor dem Spiel aber nur fünf Punkte betrug, riskierte der SCRA in der Offensive dennoch nicht allzu viel.

Magere erste Halbzeit

Altach hätte mit einem Punkt leben können; Grödig hatte Angst zu verlieren. Entsprechend wenig Torchancen sahen die 4.389 Zuschauer in der ersten Halbzeit. Netzers Versuch aus der Distanz war einer von insgesamt nur sieben Torschüssen im ersten Durchgang (4.).

Die Gäste brauchten eine Standardsituation für ihre erste Möglichkeit: Nach einer Ecke in Minute 15 stieg Verteidiger Baumgartner am höchsten. Sein Kopfball war jedoch zu zentral und somit leichte Beute für Martin Kobras.

Es bleib vorerst bei mäßig guten Chancen auf beiden Seiten: Auch Aigner (18./21.) und Hofbauer (31.) brachten den Ball nicht im Tor unter. Auf der Gegenseite hätte Benjamin Sulimani in Minute 32 genau das tun müssen: Nach einem langen Ball gab es ein Missverständnis zwischen Verteidiger Ortiz und Torhüter Kobras. Sulimani lief durch und hatte – wenn auch aus spitzem Winkel – aus nur fünf Metern Distanz das leere Tor vor sich. Offenbar war der Stürmer so überrascht, dass sein Abschluss deutlich neben dem Pfosten landete.

Besserer zweiter Durchgang

Auch die zweiten 45 Minuten begannen mit einem Abschluss von Kapitän Netzer (49.). Dieses Mal folgten jedoch einige unterhaltsame Szenen. Nach 50 Minuten ließ Sulimani die Altacher Fans nach einem Schuss aus spitzen Winkel raunen. 180 Sekunden später zirkelte Hofbauer einen Freistoß scharf über die Mauer. Swete parierte mit den Fäusten.

In Minute 56 brach Hannes Aigner den Bann: Grödig konnte nicht befreien – via eingewechseltem Prokopic gelang der Ball zum Altacher Stürmer. Mit seinem Flachschuss ließ er Swete keine Chance und traf zum erlösenden 1:0 für den SCRA.

Danach ließen die Altacher ironischerweise mehr zu als vor dem Führungstreffer. Beinahe hätte Baumgartner per Kopf den Ausgleich erzielt (63.). Dem Ausgleich noch näher kam der Ex-Altacher Daniel Schütz (66.), welcher eine Flanke von Kainz aus fünf Metern via Boden über das Tor spedierte. Und nach 72 Minuten musste Kobras bei einem Freistoß von Maak den Ball sehenswert abwehren.

SCRA hält dicht
Dem Grödiger Mut der Verzweiflung hielt die Canadi-Elf bis zum Schlusspfiff stand. Somit erhöht der SCRA den Abstand auf das Altacher Schlusslicht auf acht Punkte. Zwei wichtige Siege in Folge, welche den Rheindörflern zum Start ins letzte Saison-Quartal etwas Luft zum Atmen lassen.

CAHSPOINT SCR Altach – SV Grödig 1:0 (0:0)
Samstag, 19.03.2016, 18:30 Uhr

CASHPOINT-Arena, 4.389 Zuschauer, SR: Amhof, De Almeida, Zogaj

Tor: 56. Aigner.

gelbe Karten: 17. Aigner (Foul), 37. Galvao (Foul), 38. Schütz (Foul), 45. Sulimani (Schwalbe); 64. Schreiner (Foul).

Aufstellung SCRA: Kobras; Lienhart, Zech, Ortiz, Galvao; Jäger, Netzer (77. Zwischenbrugger), Salomon (46. Prokopic), Schreiner (82. Harrer), Hofbauer; Aigner.

Aufstellung Grödig: Swete; Kainz, Maak, Baumgartner, Strobl; Schütz, Brauer, Derflinger (75. Wallner), Rasner (84. Goiginger), Denner (56. Ofosu); Sulimani.

(www.scra.at)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball Vorarlberg
  • Altach mit wichtigem Heimsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen