Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alkolenker im Westen zuhause

Gut 80 Euro müsste jeder Vorarlberger für die von Alkolenkern verursachten Unfallschäden bezahlen. Im Bundesländer-vergleich deckt eine aktuelle Studie des Verkehrsclub Österreich ein erschütterndes Bild auf.

Der negative Spitzenreiter lautet Tirol, die durch Alkolenker verursachten Kosten liegen aber auch in Vorarlberg immerhin 20 Prozent über dem Österreich-Schnitt.

An viertletzter Stelle
76 Euro pro Jahr muss – rein rechnerisch – jeder Vorarlberger für Alkoholunfälle aufwenden. Insgesamt wurden vergangenes Jahr 135 Unfälle durch alkoholisierte Lenker verursacht, dabei verloren acht Menschen ihr Leben, 178 wurden verletzt.

Die niedrigsten Unfallkosten pro Kopf und somit auch die wenigsten Alkoholunfälle gibt es in Wien. Als Reaktion auf die schlechten Ergebnisse der Studie fordert der Verkehrsclub verstärkte Kontrollen und die Einführung des Punkteführerscheins.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alkolenker im Westen zuhause
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.