Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ärzte sollen 11.730 Überstunden abbauen

©APA/HELMUT FOHRINGER
Die Direktion am Krankenhaus Dornbirn hat ihr gesamtes Personal angewiesen, Überstunden abzubauen. Die Ärztekammer sieht einen Anschlag auf das Leistungsangebot.

Allein bei den Ärzten sind im Vorjahr 11.730 nicht angeordnete Überstunden angefallen, wie der “ORF” berichtet. In einem Schreiben teilte die Spitalsleitung ihren Ärzten nun mit, dass diese bis Ende September ihre Überstunden auf 200 zu reduzieren haben, bis Ende März 2018 sogar auf unter 50. Alles darüber werde dann gekappt.

Also müssen zigtausende bisher angefallene Überstunden weg, und zwar schnell- was wiederum die Ärztekammer auf den Plan ruft. Hermann Blaßnig, Kurienobmann der angestellten Ärzte, erklärt: „Wenn Überstunden in dem Ausmaß reduziert werden, dann kann sein, dass man eine Reorganisation ins Auge fassen wird.” Man befürchtet, dass bei einer solchen Überstundenreduzierung das Leistungsausmaß “nicht ganz einfach” in der gewohnten Form weiterzuführen sei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ärzte sollen 11.730 Überstunden abbauen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen