AA

"Absolutes No-Go": Kritik an TV-Experte Marc Girardelli

Marc Girardelli hat einen schweren Start beim schweizer Fernsehen.
Marc Girardelli hat einen schweren Start beim schweizer Fernsehen. ©GEPA
Der Vorarlberger Marc Girardelli hat bei den Schweizer TV-Zusehern einen schweren Stand. Er ist der Nachfolger von Ski-Legende Bernhard Russi. Doch bereits nach drei Rennen hagelt es Kritik in den sozialen Netzwerken.
Girardelli künftig TV-Experte in der Schweiz

Im Mai wurde Girardelli beim SRF noch euphorisch empfangen. Die Sportverantwortlichen des Senders waren sich einig, dass sie mit dem viermaligen Goldmedaillen-Gewinner den richtigen  Nachfolger von Bernhard Russi gefunden haben, wie blick.ch berichtet.

“Absolutes No-Go”

Nach den ersten drei Weltcuprennen hat sich der Wind nun aber wohl gedreht. In den sozialen Netzwerken hagelte es harsche Kritik an Girardelli. Viele Facebook-User bezeichneten ihn als Schlaftablette oder als Fehlbesetzung. Seine Kommentare wurden darüber hinaus als emotionslos oder undeutlich bezeichnet.

“Marc Girardelli ist ein absolutes No-Go. Bringt jemanden, der wirklich mitfiebert. Ansonsten schalte ich um zum ORF”, zitiert blick.ch eine Userin. Kein leichter Start für den Vorarlberger.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Absolutes No-Go": Kritik an TV-Experte Marc Girardelli
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen