Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ab 10. April wird Touristenvisum für Türkei teurer

Ab 10. April benötigen auch österreichische Staatsbürger ein e-Visum für die Einreise in die Türkei.
Ab 10. April benötigen auch österreichische Staatsbürger ein e-Visum für die Einreise in die Türkei. ©ÖAMTC
Der Sommer naht und somit auch die Reisezeit. Die Türkei lockt nicht nur mit dem aktuellen Städtetrip-Hotspot Istanbul, sondern kann auch mit wunderschönen Stränden und interessanter Kultur begeistern. Doch wer als österreichischer Staatsbürger in die Türkei einreisen möchte, benötigt seit 10. April ein Touristenvisum, das vor dem Reiseantritt online zu beantragen und auszudrucken ist.


Kümmert man sich erst am Flughafen um das Visum und erwirbt es vor oder direkt mit der Passkontrolle, sind zukünftig zehn Euro mehr fällig. Statt den üblichen 15 Euro sind nun vor Ort 25 Euro zu bezahlen. Von den türkischen Behörden wird allerdings die elektronische Variante des Visums forciert, welche nicht nur Geld sondern auch unnötigen Stress und Zeitverlust am Flughafen erspart.

e-Visum spart Zeit und Geld

Der Preis für das „e-Visum“ – dessen Beantragung über das „Electronic Visa Application System“ erfolgt – liegt unverändert bei 15 Euro. Voraussichtlich ab Ende September wird nur mehr diese Art des Visums erhältlich sein. Wer das Visum dennoch lieber am Flughafen kauft, sollte vorab mit der Airline abklären, ob das e-Visum nicht bereits für den Flug in die Türkei erforderlich ist. Generell erlaubt das Touristenvisum einen Aufenthalt von 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen, mehrmaliges Einreisen wird ermöglicht.

Reisepass-Ablaufdatum beachten

Falls Urlaub oder Geschäftsreise zeitlich weiter ausgedehnt werden sollen, kann das Visum im Land verlängert werden. Zu beachten ist, dass der Reisepass nach Ablauf des Einreisevisums noch mindestens drei Monate gültig sein muss. “In der Praxis bedeutet das: der Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein”, erklärt die ÖAMTC-Touristikerin Maria Renner.

(red./ÖAMTC)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Reise national
  • Ab 10. April wird Touristenvisum für Türkei teurer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen