82 Jahre Haft für ETA-Anführer

Ein spanisches Gericht hat einen ehemaligen Anführer der baskischen Separatistengruppe ETA wegen Mordes an einem Politiker zu 82 Jahren Haft verurteilt.

Francisco Javier Garcia Gaztelu alias „Txapote“ war nach Überzeugung des Gerichts an der Ermordung des Sozialisten Fernando Múgica im Februar 1996 in San Sebastiàn (Donostia) beteiligt. Das ETA-Mitglied war bereits wegen eines anderen Attentats zu 50 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Die ETA hatte nach 40 Jahren des Untergrundkampfes am 22. März eine „dauerhafte Waffenruhe“ ausgerufen. Seit drei Jahren hat sie keine Morde mehr verübt. Die sozialistische Regierung in Madrid will einen Friedensdialog mit der Gruppe führen, die für ein unabhängiges Baskenland kämpft. Ziel solle eine Auflösung der ETA sein, nicht die baskische Unabhängigkeit. Die politische Zukunft des Baskenlandes solle später ausgehandelt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 82 Jahre Haft für ETA-Anführer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen