AA

73-jähriger Burgenländer seit Mittwoch abgängig

©APA
Ein 73-Jähriger aus Poppendorf (Bezirk Jennersdorf) wird seit Mittwoch in der Früh vermisst. Die Polizei befürchtet, dass der Mann in die hochwasserführende Lafnitz gestürzt und ertrunken sein könnte.

Das bestätigte Bezirkspolizeikommandant Manfred Tschank heute, Freitag, gegenüber der APA einen Bericht im ORF Burgenland.

Der Abgängige wurde am Mittwoch um 8.00 Uhr zum letzten Mal gesehen. Zu Mittag, als die Tochter seiner Lebensgefährtin Essen vorbeibrachte, stand sein Haus bereits leer. Die Suche per Hubschrauber, mit Diensthunden und Unterstützung der Feuerwehr verlief bisher erfolglos, so Tschank.

Der Mann fuhr für gewöhnlich mit dem Fahrrad oder seinem Mopedauto nach Heiligenkreuz zu seiner Lebensgefährtin. Das Gebiet bei der Lafnitz wurde bis zur ungarischen Grenze abgesucht. Auch die Exekutive in Ungarn wurde informiert, erklärte Tschank.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 73-jähriger Burgenländer seit Mittwoch abgängig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen