400 Radfahrer verunfallen pro Jahr

Der Straßenverkehr in Vorarlberg fordert jährlich 400 Fahrradopfer. In den vergangenen fünf Jahren haben 15 Unfälle tödlich geendet. Am meisten gefährdet ist der Kopf.

Doch der kann geschützt werden. Bis zu 85 Prozent der schweren Kopfverletzungen können durch einen Fahrradhelm verhindert werden.

Während in Vorarlberg lediglich jeder sechste Erwachsene auf einen Kopfschutz vertraut, gehen die Kinder mit gutem Beispiel voran. Über die Hälfte der bis 14-jährigen ist bereits entsprechend ausgerüstet. Martin Pfanner, Leiter der Landesstelle des KfV stellt fest: Nicht nur bei Radtouren oder sportlichen Aktivitäten ist das Tragen eines Helms sinnvoll – das Helmtragen sollte zur Normalität werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 400 Radfahrer verunfallen pro Jahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen