AA

26. Fatima-Schiffsprozession auf dem Bodensee

Bregenz - Unter dem Motto "Für ein Vereintes Europa" werden am Abend des Feiertages Maria Himmelfahrt (15.8.) bei der 26. Auflage der Fatima-Schiffsprozession wieder tausende Gläubige auf dem Bodensee erwartet.

Der Vorarlberger Diözesanbischof Elmar Fischer ist der diesjährige Hauptzelebrant. Kernaussage seiner Ansprache wird laut Diözese sein, dass in der „Verfassung der EU eine Ausrichtung auf den Gott der Christen enthalten ist“.

Die Fatima-Schiffsprozession versammelt seit über einem Vierteljahrhundert Gläubige aus Vorarlberg, Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein. Eine Flotte aus den Häfen Bregenz, Lindau (D) und Rorschach (CH) steuert die Grenze der drei Bodenseeanrainerländer an. Die sechs Schiffe mit insgesamt 4.100 Plätzen gruppieren sich sternförmig um das so genannte „Sakramentsschiff“. Als Höhepunkt der nächtlichen Wallfahrt folgt die Ansprache von Bischof Elmar Fischer auf dem See zum Thema „Europa braucht Christus“. Bischof Fischer urgiert, dass Gott in die EU-Verfassung aufgenommen wird: „Dies nicht aus machtpolitischen Erwägungen, sondern um der existenziellen Bedeutung des Glaubens für Europa gerecht zu werden“.

Anmeldung/Info: Familie Madlener, A-6900 Bregenz, Tel/Fax 05574-79436
Kartenvorverkauf: Hafen Bregenz, Medienbetreuung Mag. Wolfgang Ölz, 0664/8240234 oder 05522/3485/147

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 26. Fatima-Schiffsprozession auf dem Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen