AA

24 Prozent für Rücktritt der Ministerin

Die Österreicher sind zwar mit der Arbeit von Familien- und Gesundheitsministerin Andreas Kdolsky (V) eher unzufrieden, ihren Rücktritt wollen sie aber mehrheitlich trotzdem nicht.

Das geht aus einer OGM-Umfrage für das ORF-Magazin „Report“ am Dienstagabend hervor. Demnach glauben 45 Prozent der Österreicher, dass die Ministerin „weniger gute Arbeit“ leistet, 30 Prozent bewerten die Tätigkeit der Ministerin als „gut“. Aber nur ein knappes Viertel (24 Prozent) sind für den Rücktritt der Ministerin aus, 50 Prozent wollen dass Kdolsky im Amt bleibt. 26 Prozent haben dazu keine Meinung.

Wenig überraschend ist mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent) für den Vorschlag der Gesundheitsministerin, dass alle Zahnbehandlungen auf Kosten der Krankenkassen gehen sollen, auch wenn dabei das Kassendefizit steigt. Gegen den Vorschlag sprechen sich laut Umfrage 41 Prozent aus.

OGM führte für diese Umfrage gestern, Montag, Telefoninterviews mit 500 wahlberechtigten Österreichern ab 18 Jahren durch. Die Schwankungsbreite wird mit plus/minus 4,5 Prozent angegeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • 24 Prozent für Rücktritt der Ministerin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen