AA

23.000 Menschen beteiligten sich in Vorarlberg

Insgesamt beteiligten sich 23.000 Vorarlberger an den heutigen Kampfmaßnahmen gegen die geplante Pensionsreform der Bundesregierung, teilte der ÖGB mit.

Auf verschiedenen Baustellen wurde am Nachmittag die Arbeit niedergelegt. Auch einige Anwaltskanzleien erklärten sich solidarisch und schlossen ihre Türen. Bei den ÖBB war während des ganzen Tages der Bahn- und Busverkehr lahm gelegt. Deutliche Verspätungen sind im internationalen Bahnverkehr für heute Nacht gemeldet.

Obwohl die Post in Vorarlberg nicht streikte, hatten Postsendungen in Vorarlberg am Dienstag Verspätung. Auch für morgen werden Verzögerungen erwartet, da die Verteilzentren in Innsbruck heute keine Post zuteilten. An den Streikmaßnahmen beteiligten sich auch die Bediensteten der Telekom-Auskunft sowie das Telekom-Zentrum in Feldkirch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 23.000 Menschen beteiligten sich in Vorarlberg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.