AA

20.000 Hühner bei Überschwemmung durch Monsun in Thailand verendet

Der Monsunregen in Thailand setzte bereits 27 Provinzen unter Wasser.
Der Monsunregen in Thailand setzte bereits 27 Provinzen unter Wasser. ©AP
Bis zu 20.000 Hühner sind in Thailand verendet, nachdem heftige Monsunregen das Gelände einer Hühnerfarm in Krabi im Süden des Landes überschwemmt hatten.

Die Lokalbehörden und Freiwillige waren am Sonntag mit Traktoren und Lastwagen im Einsatz, um die Tiere abzutransportieren, wie die Zeitung “Thairath” online berichtete.

Überflutungen in 27 Provinzen

In der Region wurden zahlreiche Straßen und Häuser überschwemmt. Insgesamt haben die Monsunregen in 27 Provinzen Überflutungen verursacht. Die Strände von Krabi am Golf von Thailand sind auch bei Touristen beliebt. Allerdings halten sich in der Regenzeit nur wenige Besucher dort auf. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 20.000 Hühner bei Überschwemmung durch Monsun in Thailand verendet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen