Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

1001 Gründe Österreich zu lieben

1001 Gründe Österreich zu lieben hat Autorin Katharina Schneider in ihrem Buch gesammelt. Immerhin 161 dieser Gründe befinden sich in Wien (z.B. das Burgtheater) oder haben zumindest einen direkten Wien-Bezug (wie etwa das Meidlinger L).

“Österreich hat einen guten Ruf – zumindest unter Österreichern”, schreibt Katharina Schneider in “1001 Gründe Österreich zu lieben”. Historisches, Kuriositäten, Prominente und landestypische Phänomene werden in ihrem Werk ungeordnet gelistet – und so lädt das Buch nicht nur zum kurzweiligen Durchblättern ein, sondern eignet sich wegen des alphabetischen Registers auch als Nachschlagewerk und verspricht alles zu enthalten, “was Sie über Österreich wirklich wissen müssen”.

Gründe das Land zu lieben

Die mittlerweile so gut wie ausgestorbenen “Krocha” und das Bermudadreieck in Wien werden einem vermutlich nicht sofort einfallen, wenn man nach den repräsentativsten Persönlichkeiten oder Orten des Landes sucht, aber auch sie finden in Schneiders Buch einen Platz. Neben Felix Baumgartner, dem größten Austernriff der Welt, dem Uhudler und Mozart.

Vielleicht muss man nicht ad hoc wissen, dass es in Österreich die größte Klosterbibliothek und das größte Rolls-Royce-Museum der Welt gibt oder dass die Weltrekorde im Damen-Schifliegen und Dauerjodeln hierzulande aufgestellt wurden. Aber interessant und unterhaltsam sind die kurzen Texte zu den Schlagwörtern allemal.

Eine Liebeserklärung an Österreich

“Österreich, sagt man, sei insofern ein glückliches Land, als dass die Leute hier Deutsch sprechen und trotzdem keine Preußen sind”, heißt es in einem der Texte. Außerdem seien die Österreicher “gemütlich, lustig, musikalisch, fleißig, tüchtig, hilfsbereit, friedfertig und höflich”. Katharina Schneider hat nicht nur eine Liebeserklärung an das Land, sondern auch an seine Leute verfasst.

Die Illustrationen im Buch stammen übrigens von Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, der (vielleicht auch nur deswegen) auch als einer der 1001 Gründe das Land zu lieben genannt wird.

Was Touristen an Wien lieben

Nicht wenige der aufgeführten Gründe haben einen direkten Wien-Bezug. Unter anderem werden das Burgtheater, die Albertina, der Friedhof der Namenlosen und das Restaurant “Kim kocht” genannt. Allesamt Orte, die auch von Touristen besonders geschätzt werden. Was den Touristen aber besonders an Wien gefällt, berichten sie in diesem Video.

Schneider_-_1001_Gruende_Oesterreich_zu_lieben_01Buch-Tipp: 1001 Gründe Österreich zu lieben von Katharina Schneider, erschienen im Almathea Signum Verlag (2013), ISBN 978-3-85002-841-7; 29,95 Euro
(SVA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • 1001 Gründe Österreich zu lieben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen