Aufregung um XXXLutz Politiker-Spot

Akt.:
23Kommentare
Die Spitzenkandidaten des Wahlkampfes zur Nationalratswahl parodiert und am Tanzen – Der neue Werbespot des Möbelhauses XXXLutz ist so kontrovers, er sorgte sogar für Beschwerden beim Werberat.

Für das Werbekonzept mit den Politikermasken verantwortlich, ist die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann. Die speziell angefertigten Masken wurden nach Karikaturen von Gerald Koller gestaltet, für die musikalische Untermalung sorgte Soundfeiler.

Beschwerden beim Werberat

Über 200.000 Aufrufe auf YouTube hat das Video in Originallänge bereits. Doch nicht jedem gefällt’s, wie Beschwerden beim Werberat zeigen.

“Geschmacklos” und “unethisch”

In einer heißt es beispielsweise, der Werbespot “stellt die Spitzenkandidaten als verblödet dar”. Er wird als “unseriös” und “geschmacklos” empfunden. Eine andere Beschwerde fordert, XXXLutz solle den Spot “im Anbetracht der angespannten EU-Situation” durch eine “normale Werbung” ersetzen. Auch, dass der TV-Spot “unethisch” zu betrachten ist, kritisiert ein Gegner des Wahlsongs.

 

(Red.)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neuer Steg über die Dornbirner... +++ - Ikea in Lustenau: In zwei Jahr... +++ - Straße nach Langen in der Nach... +++ - Gastgeben auf Vorarlberger Art +++ - "Gustav" eröffnet im Zeichen e... +++ - Tirol muss Hebammenmangel in V... +++ - Vorarlberg: Polizeiaktion "Apf... +++ - Ab 23. Oktober kann der Heizko... +++ - Vorarlberger Skirennläuferin K... +++ - Vorarlberg: Verkehrsbehinderun... +++ - Vorarlberg: Verkehrsbehinderun... +++ - BH-Fehler: Straffreier Lärm in... +++ - NRW 2017: Wählerstromanalyse f... +++ - CBD: Suchtprophylaxe sieht Can... +++ - Briefwahl: Grünen legten in Vo... +++
23Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung