GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorsicht vor Urlaubs-Einbrechern

Urlaubszeit ist Einbrecherzeit
Urlaubszeit ist Einbrecherzeit ©Bilderbox
Bregenz - 2011 wurde in Vorarlberg in rund 180 Privatwohnungen und -häuser eingebrochen.
Schutz vor Einbrechern

Sommerzeit ist Urlaubszeit ist Einbruchszeit. Viele Urlauber verlassen ihr Heim gänzlich unbedacht und öffnen Einbrechern dadurch im wahrsten Sinne Tür und Tor. Allein im vergangenen Jahr wurde in Vorarlberg in 95 Privatwohnungen und 82 Einfamilienhäuser eingebrochen. „Das ist ungefähr das gleiche Niveau wie im Jahr 2010. Allerdings konnten wir die Aufklärungsquote um rund 20 Prozent steigern“, erklärt Susanne Dilp vom Landeskriminalamt Vorarlberg auf VN-Nachfrage.

Präventionsbeamte

46 Prozent der angezeigten Einbrüche in Wohnungen und 25 Prozent der Häuser-Einbrüche konnten von den Ermittlern gelöst werden. „Das ist auf unsere gute Präventionsarbeit zurückzuführen“, so Dilp. Dabei würden auch speziell geschulte Präventionsbeamte zum Einsatz kommen, die auf Wunsch sogar die Sicherheit des Eigenheims vor Ort in Augenschein nehmen und die Bewohner individuell beraten – und das kostenlos. Einfache Tipps (siehe Grafik) helfen, dass Einbruchsrisiko deutlich zu minimieren.

Die Präventionsbeamten des LKA Vorarlberg sind unter Tel.: 059133/803333 zu erreichen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Vorsicht vor Urlaubs-Einbrechern
Kommentare
Noch 1000 Zeichen