Vier Vorarlberger Soldaten in Tirol verletzt

1Kommentar
Der Unfall ereignete sich mit einem Fahrzeug vom Typ "Pinzgauer 710". Der Unfall ereignete sich mit einem Fahrzeug vom Typ "Pinzgauer 710". - © Foto: Bundesheer
Schwarzach - Im Rahmen einer Bundesheerübung im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land sind am Freitag bei einem Unfall mit einem Pinzgauer vier Soldaten aus Vorarlberg verletzt worden.

0
0

Wie das Militärkommando mitteilte, war das Fahrzeug von der Schotterstraße abgekommen und umgekippt. Insgesamt waren sechs Berufssoldaten des Vorarlberger Jägerbataillon 23 im "Pinzgauer 710" gesessen. Vier davon wurden leicht verletzt und erlitten Platz- und Schürfwunden.

Unfall am Truppenübungsplatz

Der Unfall ereignete sich gegen 12.00 Uhr am Truppenübungsplatz Lizum-Walchen. Die Soldaten hatte sich am Rückweg vom Hochlager Lizum nach Vorarlberg befunden. Sie waren im Rahmen einer Übung als Instruktoren im Einsatz gestanden.

Berufsfeuerwehr Innsbruck musste bergen

Das Heeresfahrzeug musste von der Berufsfeuerwehr Innsbruck geborgen werden. Nach dem Zwischenfall waren Umweltschutzmaßnahmen wegen auslaufender Betriebsmittel notwendig geworden, hieß es.

(APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!