Tipps für den ersten Camping-Urlaub mit Kindern

Akt.:
Mobilheine sind eine gute Wahl für den ersten Camping-Urlaub mit Kindern
Mobilheine sind eine gute Wahl für den ersten Camping-Urlaub mit Kindern - © ÖCC
Camping ist eine günstige Möglichkeit mit Kindern Urlaub zu machen. VIENNA.at listet auf, was man beim ersten Camping-Urlaub mit Kindern beachten sollte.

Was benötigt man für einen gelungenen Camping-Urlaub mit Kindern? Markus Holzer vom Österreichischen Camping Club gibt Tipps für die richtige Camping-Ausstattung. Voraussetzung fürs Camping ist ein gutes Zelt. Es sollte einfach aufzubauen sein und genug Platz für die ganze Familie plus deren Gepäck bieten. Für den ersten Camping-Urlaub empfielt Holzer ein Tunnelzelt. Dieses ist leicht und geräumig. Beim Kauf eines Zeltes sollte man auf die Bezeichnung der Wassersäule achten: “Damit das Zelt leichtem Regen standhält, sollte die Wassersäule mindestens 5.000 Milliliter betragen”, so Campingexperte Holzer. Hochwertige Zelte sind reißfest, doppelt genäht und mit leichten Stangen oder Tubes (aufblasbaren Schläuchen) ausgestattet.

Mobilheime für Camping-Einsteiger

Wem das Schlafen im Zelt zu unbequem ist, der kann auf ein luxuriöses Mobilheim ausweichen. Der Vorteil eines Zeltes ist, dass man damit auch in der Hochsaison meist einen freien Platz zum Campen findet. Mobilheime werden jedoch immer beliebter und und stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Isomatte und Schlafsack für den Camping-Urlaub mit Kindern

Bei der Schlafunterlage im Zelt empfielt es sich in eine selbstaufblasende, rückenschonende Matte zu investieren. Die Matte muss den Körper auf dem kühlen Boden warm halten. Der Schlafsack sollte nicht zu dick sein. Für Babys und Kleinkinder gibt es eigene Schlafsäcke mit abnehmbaren Ärmeln. Babys sollten in kühlen Nächten außerdem immer eine Haube tragen, damit sie nicht auskühlen. Für größere Kinder kann man einen Erwachsenen-Schlafsack kaufen.

Die richtige Kleidung für den ersten Camping-Trip

In Bezug auf die richtige Camping-Kleidung muss man für alle Witterungen gewappnet sein. “Da nasse Kleidung im Zelt aber nur langsam trocknet, lohnt es sich, eine Wäscheleine und ausreichend Wechselgewand mitzunehmen”, empfiehlt Campingexperte Holzer. Wenn man diese Tipps beachtet, steht einem gelungenen Camping-Urlaub mit Kindern nichts mehr im Weg.

Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Das war das Klassik Krumbach F... +++ - Vorarlberg: Körperverletzung b... +++ - Vorarlberg: Gericht löste Fami... +++ - Kiesabbau an der Kanis beim VN... +++ - Vorarlberg: Verirrte Wanderin ... +++ - Öffentlichkeitsfahndung: 15-jä... +++ - Nachzapf: "Es braucht nicht im... +++ - Nationalratswahl: Gemeinden le... +++ - FPÖ Vorarlberg stellt ihre Kan... +++ - Ein Jahr Gefängnis für vorbes... +++ - Vorarlberg: Zwiebel-Lauchkuche... +++ - Universum-Dreh mit Hermann Mai... +++ - Vorarlberg: Eine Hundepension ... +++ - Geisterfahrer (88) rast in Aut... +++ - Vorarlberg: Vater und Tochter ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen