GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Starke Leistungen blieben unbelohnt

Starke Leistungen des Radteam Vorarlberg, aber es fehlte die Spitzenplatzierung.
Starke Leistungen des Radteam Vorarlberg, aber es fehlte die Spitzenplatzierung. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Rankweil. Starke Leistungen bot das Team Vorarlberg bei internationalen Rundfahrten, aber es fehlte die Topplatzierung.

Gestern war das Team beim GP Banca di Legnano – Coppa Bernocchi in Italien im Einsatz (Kat 1.1) – Dabei konnten sich vor allem Dominik Hrinkow, aber auch Florian Gaugl sehr gut in Szene setzen. Hrinkow war lange Zeit mit Tomas Vöckler an der Spitze, wurde aber ebenso wie Gaul dann gestellt. Kurz vor Rennende attackierte dann auch noch Robert Vrecer aus dem Feld heraus, aber auch wurde wieder eingeholt. So blieb am Ende im Massensprint Rang 33 für Vrecer. Gewonnen hat Sacha Modolo aus Italien

Ergebnisse:

http://www.uci.ch/templates/BUILTIN-NOFRAMES/Template3/layout.asp?MenuId=MTYzMzY&LangId=1

Heute beim GP Agostoni einem extrem schweren Rennen und ebenfalls Kat. UCI 1.1, zeigten vor allem Florian Bissinger oder Robert Vrecer einige Male während des Rennens auf. Am Ende gab es einen Dreifacherfolg für Italien 1. Sella, 2. Balliani, 3. di Luca

Zum Abschluß startet das Team am Sonntag beim  GP Burgenland (Tchibo Top.Rad.Liga) – hier sollten doch wieder einige Topplatzierungen herausschauen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Starke Leistungen blieben unbelohnt
Kommentare
Noch 1000 Zeichen