Sportpolitik: Kritischer ÖOC-Chef: “Österreich ist keine Sportnation”

22Kommentare
Casinos-Chef Stoss rüttelte bei Sportforum Schladming auf.
Casinos-Chef Stoss rüttelte bei Sportforum Schladming auf. - © APA
Bemerkenswerte Aussagen hat ÖOC-Chef Karl Stoss beim laufenden “Sportforum Schladming” getätigt. “Österreich ist keine Sport-Nation. Und wenn doch, dann nur vor dem TV, um das Fußball-Nationalteam oder die Ski-Helden anzufeuern”, sagte der Generaldirektor der Casinos Austria und beklagte zudem eine “Verpolitisierung” des Sports in Österreich.

Letztere hemme die Weiterentwicklung, kritisierte Stoss am Donnerstag in Schladming und nannte geschlossene Schulen im Sommer und die damit verbundenen geschlossenen Hallen- und Sportplätze bis hin zu der “verheerenden Sport-Infrastruktur, die eine Schande ist”. Beim Versuch, das zu ändern fühle man sich manchmal “wie ein Eunuch”, sagte der 59-jährige Top-Manager aus Vorarlberg.

Stoss: Mehr Gegeneinander als Miteinander

Im österreichischen Sport gebe es laut Stoss mehr ein Gegeneinander als Miteinander. “Sport und Unterricht gehören gemeinsam organisiert, nicht getrennt. Und es muss einen Gratis-Zugang zu öffentlichen Sportstätten geben”, forderte Stoss.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Familie Brugger mit VOL.AT im ... +++ - Versuchter Raub in Asylunterku... +++ - Anklage: Vier geliehene Pferde... +++ - Komplett grundlos: Vorarlberge... +++ - Messerattacke in Götzis: 14-Jä... +++ - Vorarlberg: 14-Jähriger tötete... +++ - Vorarlberg: Haller fordert Aus... +++ - Vorarlberg: Amerikaner verirrt... +++ - Vorarlberg: 500 Kilo schwerer ... +++ - Partnerschaft mit Afrika - Kön... +++ - Koch wegen 98 Kilo Cannabishar... +++ - Kickstarter: Christian Holzkne... +++ - Das war die ANTENNE VORARLBERG... +++ - Der Tag der Höhenflüge +++ - “Nationalsozialismus hat man i... +++
22Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung