Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schreiben in der Stille

Autobiografisches Schreiben in der Propstei St. Gerold.
Autobiografisches Schreiben in der Propstei St. Gerold. ©M.Jenny
Neu im Seminarprogramm der Propstei St. Gerold ist die autobiografische Schreibwerkstatt „Ich schreibe mich“ vom 15. bis 16. Juli.

St. Gerold. (bra) Schreiben befreit. Davon sind Schriftsteller, Schreibende im Allgemeinen überzeugt. Eine stetig wachsende Zahl autobiografischer Romane und Berichte belegen das Interesse an dieser Textform. „Lebensgeschichtliches Schreiben öffnet neue Bewusstseinsräume und entfaltet schöpferisch. Das wirkt beglückend und befreiend“, sagt Seminarleiterin Evelyn Brandt.

In dem Wochenendseminar wird gezeigt, wie autobiografische Skizzen und Geschichten mit kreativen Schreibmethoden entstehen, Autobiografien aufgebaut werden können und mit Hilfe von Fotos dicht und authentisch geschrieben wird.

Propstei St. Gerold – leben lieben lernen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Schreiben in der Stille
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen