Mehr Nachrichten aus Gemeinde
Akt.:

Nullnummer der Feldkircher Handballer

Keine Punkte gab es für die Herren- und Frauenteams der Feldkircher Handballer. Keine Punkte gab es für die Herren- und Frauenteams der Feldkircher Handballer. - © VOL.AT/Luggi Knobel
von Thomas Knobel - Feldkirch. Keine Erfolgserlebnisse gab es am vergangenen Wochenende sowohl für das Damen- als auch das Herrenteam des HC JCL BW Feldkirch.

Korrektur melden

 Durfte man bei den Damen vor den schweren Auswärtsspielen gegen Korneuburg und Hypo Niederösterreich1 kaum mit einem Punktegewinn rechnen, gingen die Herren doch als Favorit in das erste Heimspiel. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel erwischte die Grissmann-Truppe allerdings nicht ihren besten Tag und unterlag gegen die starke Spielgemeinschaft Kuchen/Gingen etwas unglücklich mit 24:26.

Mit gedämpften Erwartungen reisten die Schützlinge von Trainer Boro Gacesa zur Doppelrunde nach Wien. Gegen die bisher ohne Punkteverlust im vordersten Tabellenbereich angesiedelte Mannschaft von Union Korneuburg hätte es wohl einer ganz besonderen Leistung bedurft, um einen Punktegewinn zu erzielen. Leider häuften sich in diesem Spiel die Fehler. Im Angriffspiel wurden unzählige Chancen nicht genutzt, auch in der Defensive führten viele Fehler zu einfachen Toren für den Gegner. Lagen Strmsek & Co zur Pause noch knapp mit 14:10 im Rückstand, setzte es letztendlich mit 32:20 eine klare Niederlage. Auch das Sonntag-Spiel gegen die Profitruppe von Hypo Niederösterreich 1 ging dann klar mit 48:13 verloren. Eines besonderen Kommentars bedarf es dazu nicht, zu übermächtig agiert der österreichische Serienmeister für alle anderen Ligakonkurrenten.

Mit ganz anderen Erwartungen startete die Herrenmannschaft bei der Heimpremiere gegen SG Kuchen/Gingen. Dauerte es anfangs etwas, bis die Feldkircher richtig ins Spiel kamen, setzten sich Hintringer & Co in einer starken Phase dann aber mit einer tollen Siebentore-Serie etwas ab. Die Halbzeitführung von 15:12 war der Lohn für die gute Leistung.

An diese konnten dann die Feldkircher in der zweiten Hälfte leider nicht mehr anschließen. Zu viele vergebene Chancen und auch wiederholte Unkonzentriertheiten führten trotz 11 Treffern von Florian Hintringer letztendlich zu einer knappen 24:26-Niederlage. „Wir haben das Spiel selber verloren!“ war der kurze Kommenrtar von Spielertrainer Bernhard Grissmann zu diesem Spiel.

In der kommenden Spielrunde wollen beide Teams mit besseren Leistungen zu weiteren Punkten kommen. Die Damen gastieren neuerlich in Wien bei WAT Fünfhaus, die Herren spielen ebenfalls auswärts bei SG Lauter.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Bürgerforum: Zoll – Müll am Amtsplatz
Feldkirch. (VN-gms) Der Amtsplatz am Zollamt Feldkirch ist nicht nur aufgrund der Stausituation immer wieder ein [...] mehr »
Alle Samstag Ergebnisse in den fünf Landesklassen, Frauenligen
Bezau. Fußball total herrschte am Karsamstag im Vorarlberger Unterhaus. In allen Spielklassen gab es einige [...] mehr »
Berchtold-Team auf dem Weg zum Meistertitel
Die Truppe von Trainer Dietmar Berchtold gewinnt in Graz mit 3:0 und führt zwei Zähler vor Austria Wien in der Tabelle. mehr »
Von Nächstenliebe, Solidarität und ohrenbetäubenden Ratschen
Feldkirch/Dornbirn - Mit Karfreitag startet Vorarlberg in das Osterwochenende. Bischof Benno Elbs erklärt die Bedeutung [...] mehr »
Bürgerforum: Stadt nimmt sich der Anliegen an
Feldkirch. (VN-gms) Im VN-Bürgerforum nutzten in den vergangenen Tagen viele Feldkircher die Gelegenheit, um ihren [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!