Lingenau: Pkw kracht in Gegenverkehr

Von Pascal Pletsch (VOL.AT)
Akt.:
Lingenau – Glimpflich endete ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der L205 am Dienstag Nachmittag.

Ein 70-jähriger deutscher Pkw-Lenker war auf der L205 in Fahrtrichtung Müselbach unterwegs. Auf Höhe der Kläranlage kam er aus bislang ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve über die Fahrbahnmitte. Zur selben Zeit waren zwei Vorarlberger Pkw-Lenker in Fahrtrichtung Lingenau unterwegs. Die beiden Lenker bemerkten das entgegenkommende Fahrzeug und versuchten noch nach rechts auszuweichen. Während das vordere Fahrzeug von dem Deutschen lediglich am Seitenspiegel gestreift wurde, krachte der Unfalllenker in das Heck des zweiten Vorarlbergers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des Vorarlbergers um die eigene Achse gedreht und in die angrenzende Wiese geschleudert.

60 Meter über Wiese geschlittert

Der Unfallverursacher geriet ebenfalls links über den Fahrbahnrand und schlitterte noch rund 60 Meter über die Wiese ab, bevor das Fahrzeug zum Stillstand kam.

Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. An zwei beteiligten Fahrzeugen entstand jedoch Totalschaden. Neben dem Notarzt und der Rettung war auch die Feuerwehr Lingenau sowie zwei Streifen der Polizei vor Ort um die Unfallstelle abzusichern. Warum der 70-jährige über die Fahrbahnmitte geraten ist, ist bislang unklar.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Kindheit ohne Unterricht bei F... +++ - 15-jährige Dornbirnerin immer ... +++ - Unfall in Dornbirn: Fahrzeug f... +++ - Klein-LKW in Lustenau im Vollb... +++ - Feuerwehr muss Kuh aus Tief-Si... +++ - Vorarlberg: Panzergranate in I... +++ - Vorarlberg: BTV bis Juni mit m... +++ - Vorarlberg: BH-Verfahren nach ... +++ - „Nehmen Fragen durchaus ernst“... +++ - Vorarlberg: "TÜRE" – Kunst am ... +++ - Stadtpolizist ließ Strafakt li... +++ - M-Preis will in Vorarlberg Fuß... +++ - Flüchtling in Selbstjustiz bes... +++ - Arbeitsunfall in Zwischenwasse... +++ - MPREIS eröffnet Filiale in St.... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung